Xavier Boog dominiert beide Läufe

25. Dezember 2012

2012_06_23-12_04_42_dsc_5731_jb

Aichwald (hin) – Xavier Boog ist beim Motocross in Aichwald eine Klasse für sich gewesen. Mit weitem Vorsprung gewann der Franzose beide Läufe der ADAC MX Masters. Dahinter ist der Frechener Marcus Schiffer beide Male auf Platz zwei gefahren und hat damit seine Führung in der Gesamtwertung auf 76 Punkte ausgebaut.

Boog fährt nicht jedes Rennen der Masters-Serie. Sein Hauptaugenmerk gilt der MX 1-Weltmeisterschaft. Dort steht er derzeit auf Rang sieben. Die Masters seien gut, um im Rhythmus zu bleiben, sagte er: „Rennen sind das beste Training.“ Der Dominator wollte die Konkurrenz aber zumindest verbal nicht demütigen. Er habe nach richtig guten Starts in beiden Läufen die ganze Zeit Druck machen müssen. Und außerdem lobte er den Kurs. „Das war eine richtig schöne Strecke, gut präpariert und mit gutem Grip“, sagte ein aufgeräumter Boog.

Schiffer gestand freimütig ein: „Xa-viers Tempo konnte ich einfach nicht mitgehen.“ Und doch war auch er zufrieden. Zur Halbzeit der Masters hat er 187 Punkte auf dem Konto. „Es war ein großer Schritt Richtung Meisterschaft“, sagte Schiffer, auch wenn noch nichts entschieden sei.

Hinter Boog und Schiffer entwickelten sich in beiden Läufen spannende Positionskämpfe. Der in der Gesamtwertung auch nach Aichwald zweitplatzierte Romain Febvre (Frankreich) hatte im ersten Durchgang technische Probleme und wurde lediglich Elfter. Den dritten Platz sicherte sich hier der Franzose Florent Richier. Um Rang vier entwickelte sich schließlich ein Dreikampf, den der Tscheche Filip Neugebauer vor Harri Kullas (Finnland) und dem Masters-Titelverteidiger Günter Schmidinger (Österreich) für sich entschied. Im zweiten Lauf fuhr dann Febvre auf den dritten Platz. Der Ramminger Dennis Ullrich legte hier eine fulminante Aufholjagd hin und fuhr als Vierter noch vor Neugebauer über die Ziellinie.

Beim Youngster Cup waren der Schweizer Jeremy Seewer und der Greifswalder Ron Noffz als punktgleich Führende angereist. Während Seewer als Tageszweiter die Führung festigte, fiel Noffz mit den Plätzen 11 und 13 auf Gesamtplatz 3 zurück. Bester in Aichwald war der Franzose Sulivan Jaulin. Der Pleidelsheimer Lars Reuther fuhr nach starker Leistung insbesondere in Lauf zwei auf Gesamtplatz zwei vor.

More Bonuses


Beim Junior Cup war Brian Hsu aus Cremona nicht zu schlagen. Der Deutsche gewann beide Läufe. Da er aber verletzungsbedingt das erste Rennen in Fürstlich Drehna ausfallen lassen musste, hat er in der Gesamtwertung noch Nachholbedarf. Dort führt weiterhin der Niederländer Davy Pootjes, der in Aichwald aber lediglich auf Platz fünf landete.

 

Artikel vom 25.06.2012 © Eßlinger Zeitung
Von Claus Hintennach

zurück